bbsv-bogensportweb.de
bbsv-bogensportweb.de

Hier finden Sie uns:

 

 

Geschäftsstelle des BBSV

Jens Lingel

Gahlener Weg 2

03226 Vetschau

OT Missen

Tel.:0163 - 7328766

         035436 - 56978

post@bbsv-bogensportweb.de

 

 

 

Jugendverbandspokal 2018 in Kempten/Allgäu

Ein erfolgreiches Wochenende unserer Brandenburger Bogensportjugend startete mit der Anreise am Freitag den 1. Juni 2018 in Kempten (Allgäu). Erstes Anlaufziel war ein Campingplatz, welcher extra für dieses Ereignis angemietet wurde. Somit war den Schützen die Möglichkeit gegeben unter sich zu sein. Für Nichtcamper stand auch ein kleiner Bungalow zur Verfügung.

Für die Verpflegung wurde seitens der Organisatoren ein Koch engagiert. Diesem fiel es nicht leicht die Speisen so anzurichten, dass sie allen Geschmäckern gerecht wurde.

Am ersten Abend konnten sich die Schützen bei einer zünftigen Brotzeit über die teilweise sehr weiten Anreisestrecken austauschen. Hier wurde auch noch einmal Resümee des letzten JVP in Deiningen gezogen und die eine oder andere Spekulation über den diesjährigen Ablauf getätigt.

Der Samstagmorgen begann nach einer viel zu kurzen Nacht mit einem gemeinsamen Frühstück. Die weiten Anreisen mit Fahrzeiten von bis zu 8 Stunden steckten dem einen oder anderen noch in den Knochen. Die Wettkämpfe wurden auf einem ca. 5 Gehminuten entfernten Bogenplatz ausgetragen.

Gemäß der Ausschreibung konnten die Schützen zwischen einer Fitarunde oder einem 3D Parcour wählen. Die erzielten Ergebnisse können für die Qualifizierung zur Deutschen Meisterschaft am 01.09.2018 in Dessau herangezogen werden. Unser Team nahm geschlossen an einer Fitarunde teil. Unser jüngster Teilnehmer  Raphael Zipfel aus Müllrose nutzte die Möglichkeit eine Doppelrunde zu schießen. Er schoss somit bereits 144 Wettkampfpfeile an einem Tag. Dies war ganz nebenbei eine gute Trainingsmöglichkeit für die Anforderungen, welche im nächsten Jahr auf ihn zukommen werden. Die Witterungsbedingungen waren sehr wechselhaft und ein kleiner Regenschauer tat der Motivation keinen Abbruch.

Nach der ersten Wettkampfhälfte ging es wieder zum Campingplatz, um das Mittagessen einzunehmen. Hier wartete ein kalter Wurstsalat auf die Schützen, welcher nicht jedermanns Sache war. Teilweise gestärkt stand nunmehr die zweite Wettkampfhälfte an. Hier wurde versucht noch einige Ringe vorangegangenen Runden gut zu machen.

Mit dem Applaus aller Sportler endete der Wettkampf nach 144 Pfeilen. Nach dem Abendessen  fand noch die Jugendversammlung  statt. Der Nachwuchs brachte seine Zufriedenheit über die Ausrichtung des Jugendverbandspokals  und zur allgemeinen Jugendarbeit zum Ausdruck. Jedoch beklagte man auch hier die mangelhafte Beteiligung der anderen Landesverbände. Es wurden Vorschläge unterbreitet, wie man diese Veranstaltung interessanter gestalten könnte. Den Tag ließ man gemeinsam an einem kleinen Lagerfeuer ausklingen.

Der Sonntagmorgen begann wiederum mit einem gemeinsamen Frühstück. Auf der Tagesordnung stand nunmehr der eigentliche Wettkampf um den Jugendverbandspokal, welcher in drei Bogenklassen (Compound, Bogen ohne Visier und Recurve) vergeben wird. Unser Brandenburger Recurve-Team hatte sich dieses Jahr erneut vorgenommen diesen Pokal mit nach Hause zu nehmen. Unsere Schützen Leoni Raschke, Svenja Schröder, Ben Greiwe und Raphael Zipfel sprachen sich untereinander ab, wer in welcher Runde an den Start ging. Bei einem spannendem Match errungen sie den ersten Sieg gegen die Auswahl aus Sachsen mit einem 7:1. Im weiteren Verlauf gewannen unsere Schützen erst gegen Baden-Württemberg mit 6:0 und anschließend  gegen das Team von Thüringen/Bayern, ebenfalls mit einem 6:0. Somit konnten sie ihr ehrgeiziges Ziel erreichen und können den Pokal für ein Jahr ihr Eigen nennen. Ben Greiwe konnte sich zudem noch über den Pokal für das beste Einzelergebnis freuen. Dieser Wanderpokal wurde von Kanzlerin Angela Merkel gestiftet. Am Ende waren alle glücklich und zufrieden und traten ihre Heimreise an, jedoch mit dem Ziel vor Augen den Pokal im kommenden Jahr in Chemnitz Rabenstein zu verteidigen.

Persönlich wünsche ich mir für den kommenden Jugendverbandspokal mehr Schützen aus mehr Landesverbänden, da in diesem Jahr leider nur 6 LV der Einladung gefolgt waren.

Danken möchte ich der FSG Kempten für die Ausrichtung dieses Turniers. Ein besonderer Dank gebührt Maria und Klaus Möritz, welche diesen Wettkampf planten und organisierten und zu einem großartigen Ereignis für uns machten. Die abschließenden Worte richte ich an die Schützen, Betreuer und Eltern: Ohne Eure Einsatzbereitschaft und Unterstützung  wäre eine Teilnahme an diesem wichtigen DBSV Ländervergleichswettkampf nicht möglich gewesen. Ihr habt unseren Landesverband  würdig vertreten.

Vielen Dank dafür!!!

Ronny Schröder

Vizepräsident

Jugendschützen für den Jugendverbandspokal gesucht!

Jugendschützen für den Jugendverbandspokal gesucht!
Aufgrund von Terminüberschneidungen haben wir dieses Jahr erneut Probleme Jugendschützen zu finden, welche am Jugendverbandspokal  (2./3. Juni in Kempten (Allgäu)) teilnehmen möchten.

Hier wäre es wünschenswert noch einige Schützen zu finden, welche unser Bundesland bei diesem DBSV länderübergreifenden Wettkampf würdig vertreten würden.
Ferner suchen wir wettkampferfahrende Schützen über alle Bogenklassen Recurve, Compound und BoV in den Altersklassen U10 – U20.
Nähere Informationen zur Ausschreibung sind auf der DBSV Seite unter Wettkämpfe zu finden. Rückfragen sowie Interessebekundungen sind bis zum 28.4.2018 an torsten_nimz@gmx.de zu senden.

 

Ich freue mich auf eure zahlreichen Anfragen.


Mit sportlichen Grüßen
Torsten Nimz (Beisitzer BBSV Präsidium)

ODM Halle 2018 in Berlin

 

Am Wochenende 17./18.02.2018 fand im Bundesstützpunkt und Landesleistungszentrum Berlin die  verbandsoffene Ostdeutsche Meisterschaft Halle 2018 im Bogenschießen statt.

Ausrichter war der BSC – BB Berlin e.V.

Die Jugendklassen starteten am Samstag in zwei Durchgängen. Ferner schossen dort die Schülerklassen C (DBSV U10), B (U12), A (U14), Jugend (U17), Junioren (U20) in den Bogenklassen Recurve, Compound und Blankbogen.

An diesem Wettkampf nahmen insgesamt 115 Jugendschützen aus 4/6 Bundesländern teil.

Nunmehr tragen folgende Brandenburger Jugendschützen den Titel:

Ostdeutscher Meister Halle 2018

Yanneck Regling, Comp. Schüler aus Strausberg  

Lukas Lehnig, Comp. Jugend aus Lübbenau

Charlotte Kühl, Rec. Schüler C weibl. aus Müllrose

Alexander Pradel , Rec. Schüler B aus Müllrose nach Finalschießen

Leoni Sophie Raschke, Rec. Schüler A weibl. aus Lindenberg nach Finalschießen

Dominik Simon Meyer, Blankb. Jugend aus Hohen Neuendorf

Ben Lennard Greiwe, Rec. Schüler A, welcher für seinen Zweitverein  BB Berlin angetreten ist n. F.

 

Vizemeister sind geworden:

Lisa Marie Kühl, Rec. Schüler A weibl. aus Müllrose nach Finalschießen

Louisa Krautz, Rec. Jugend weibl., welche ebenfalls für den BB Berlin angetreten ist n. F.

Raphael Zipfel,  Rec. Schüler B aus Müllrose nach Finalschießen

Jonas Pufall, Blankb. Schüler A aus Werder

 

Bronze ging an:

Phillip Brunner, Rec. Schüler A aus Hohen Neuendorf nach Finalschießen

Juri Bohlig, Rec. Schüler C aus Müllrose

Jasmin  Scheffler, Rec. Schüler C weibl. aus Hohen Neuendorf

Isabell Loske, Blankb. Jugend weibl. aus Werder

 

 

Glückwunsch an alle Schützen für die erbrachten Leistungen und für die teilweise sehr spannenden Matche im Finalschießen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© bbsv-bogensportweb.de

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.