bbsv-bogensportweb.de
bbsv-bogensportweb.de

Hier finden Sie uns:

 

 

Geschäftsstelle des BBSV

Jens Lingel

Gahlener Weg 2

03226 Vetschau

OT Missen

Tel.:0163 - 7328766

         035436 - 56978

post@bbsv-bogensportweb.de

 

 

 

2. Wolfgang Jäger Gedenkturnier

Am 16. November 2013 wurde in der OSZ Sporthalle am PCK Schwedt zum zweiten Mal das Wolfgang Jäger Gedenkturnier im Bogenschießen durchgeführt.

Zum einen dient das Turnier der Qualifikation zur Landesmeisterschaft am 25. Januar 2014 an gleicher Stelle, zum anderen ging es um den Wanderpokal zum Andenken an Wolfgang Jäger. 

An dem Turnier, welches durch die SG "Einheit" Schwedt-Heinersdorf e.V., in zwei Durchgänge organisiert und ausgerichtet wurde, nahmen 52 Bogensportler des Brandenburger Bogensportverbandes teil. 

Zu den teilnehmenden Vereinen gehörten BSC Potsdam (2 Starter), BSG Pneumant Fürstenwalde (5), KSC Strausberg (6), SG Einheit Zepernick (2), SG Einheit Schwedt (6), SSV PCK 90 Schwedt (21), TSC Lindenberg (6) und als neuer Verein erstmals auch der Schmöllner Schützenverein (4 Starter).

In die Wertung um den Wanderpokal, den im Jahr 2012 die Sportfreunde aus Strausberg mit einer Durchschnittsringzahl von 484 Ringe erringen konnten, gingen alle Vereine mit 5 und mehr Starter.

Auch in diesem Jahr ging der Pokal nach einem spannenden Wettkampftag wieder an den KSC Strausberg e.V. mit Durchschnittlich 528,4 Ringe (bei 60 Pfeile).

Durch eine Computerpanne wurden in der Auswertung die nachfolgenden Platzierungen leider falsch angegeben.

Nach Überprüfung der Wettkampflisten sind die weiteren Platzierungen:

2. TSV Lindenberg (506,4 Ringe); 3. BSG Pneumant Fürstenwalde (425,4 Ringe); 4. SSV PCK 90 Schwedt (406,8 Ringe) und der 5. Platz an den Gastgeber SG "Einheit" Schwedt Heinersdorf e.V. (357,0 Ringe).

Kampfrichter und Übungsleiterlehrgang 2013

Am erstem Novemberwochenende 2013 wurde in den Räumen des SSV PCK 90 Schwedt der jährliche Lehrgang für Kampfrichter und Übungsleiter des Brandenburger Bogensportverbandes durchgeführt.

Die Versorgung wurde durch die SG "Einheit" Schwedt-Heinersdorf e.V. organisiert und sichergestellt.

An dieser Stelle einen recht herzlichen Dank an die beiden Vereine durch den Vorstand des BBSV.

Auch dieses Jahr waren als Referenten wieder der Sportfreund Jügen Hodek vom LSB Brandenburg für die Übungsleiterforttbildung und Peter Parzyjegla für die Kampfrichterausbildung. Beide Fortbildungen wurden wieder mit einem theroretischen und einen praktischen Teil durchgeführt.

Zum Abschluss des 02. November 2013 trafen sich alle Teilnehmer zu einem kleinen Bowlingabend mit anschließendem gemüdlichen Beisammensein.

Gut gerüstet gehen somit alle Übungsleiter und Kampfrichter in das neue Sportjahr 2013 / 2014.

Erika Rakel (SSV PCK 90 Schwedt e.V.) wird 2013 Polizeisportweltmeisterin

Bilder: Peter Soult - WPFG Photographers
Bilder: Peter Soult - WPFG Photographers

                                                                    

 

 

 

 

Erika in Gelb, Auf dem Gruppenfoto sind alle Medaillengewinner der Bogensportwettbewerbe !


Erika Rakel (SSV PCK 90 Schwedt e.V.) wird 2013 Polizeisportweltmeisterin


Brandenburg hat seit dem Sommer 2013 eine Weltmeisterin im Bogensport! Ja, sie kommt von der SSV PCK 90 Schwedt, heißt Erika Rakel, schießt Compoundbogen und wurde im irischen Belfast im August Polizeisportweltmeisterin. Neugierig geworden?

Die World Police & Fire Games (WPFG) sind eine Art Olympischer Spiele für die Angehörigen der Polizei, des Zolls, der Justizvollzugsbehörden und der Berufsfeuerwehren, die alle zwei Jahre stattfinden. Bereits 1985 wurden die ersten World Police & Fire Games in San José (USA) ausgetragen. Ziel der Weltsportspiele war es die Angehörigen der verschiedenen Berufsgruppen zusammenzuführen, sich im sportlichen Wettkampf zu messen, freundschaftliche Verbindungen untereinander zu schaffen, das Verständnis für die Arbeit des anderen zu fördern und eine Vorbildfunktion einzunehmen. Die World Police & Fire Games sind mittlerweile eine der drei größten Sportveranstaltungen ihrer Art auf der Welt, im Sommer 2013 in Belfast kämpften mehr als 10.000 Athleten von 67 Nationen in 56 verschiedenen Sportarten um die begehrten Medaillen. Die Schwedter Bogenschützin Erika Rakel, sie arbeitet an der deutsch-polnischen Grenze beim Zoll, kommt aus dem beschaulichen Gartz an der Oder. Erika erlebte in Belfast bereits ihre fünften Spiele, die Weltmetropolen Barcelona, Quebec, Adelaide und New York gehörten bislang zu ihren Zielen. Im irischen Belfast konnte Erika Rakel, sie schießt seit Mitte der neunziger Jahre sehr erfolgreich mit dem Compoundbogen, zum ganz großen Wurf ausholen. Mit 828 Ringen wurde sie nach einem spannenden Wettkampf Siegerin in der Bogenklasse Freestyle Unlimited, die Ringgleiche und am Ende Zweitplatzierte Chinesin Chan Sze Man hatte nur eine  Zehn weniger. „Am Wettkampftag war es zwar sehr windig, auf meiner Scheibe schoss zudem ein Inder mit einem historischen Langbogen, was bei einer gemeinsamen Auflagengröße problemlos ging.“, schwärmt Erika noch heute vom Wettkampf in Belfast. Geschossen wurde eine sogenannte 900er Runde mit je 30 Pfeilen auf 60,50 und 40m – alles auf einen 122er Spiegel.

Im Juni 2015 lockt FAIRFAX, dann geht es wieder über den Teich in die USA. „Natürlich will ich dort meinen Titel verteidigen“, gibt die ehrgeizige Schwedter Bogenschützin bereits heute einen ersten Ausblick.

Uwe Neugebauer-Wallura, Pressewart der SSV PCK 90 Schwedt e.V.

 


Bilder: Peter Soult - WPFG Photographers

Landesmeisterschaft Feld und Wald am 01./02.06.2013 in Cottbus

 


Die Landesmeisterschaft Feld begann beim Einschießen mit leichtem Regen. Alle Teilnehmer schauten immer Richtung Himmel angesichts der Wettermeldungen aus Deutschland. Aber wir hatten Glück und wurden verschont und konnten unseren Wettkampf mit trockenen Füßen durchführen.

Leider hatten wir am 2. Tag bei der Waldrunde nicht mehr das Glück auf unserer Seite. Bei teilweise strömenden Regen haben wir den Wettkampf begonnen und es sollte auch den ganzen Tag so bleiben. An beiden Tagen wurden von unseren Bogensportlern unter diesen widrigen Bedingungen

hervorragende Leistungen erreicht. Trotz des schlechten Wetters war die Stimmung unter den Bogensportlern gut. Die Gespräche haben gezeigt, dass sich die Berliner Sportler und Gaststarter aus den anderen Landesverbänden sehr wohlgefühlt haben. Die Verpflegung hat ebenfalls dazu beigetragen. Ein Sprichwort sagt (Die Moral der Truppe fällt und steht mit der Verpflegung). Ein großes Lob an den Catering.  Auch der Ausrichtende Verein BCCB (Bogencentrum Cottbus-Briesen) hat mit 7X Gold, 1X Silber und 1X Bronze in der Feldrunde sowie 6X Gold und 1X Silber in der Waldrunde gezeigt, dass sie nicht nur ein gutes Organisationstalent haben, sondern auch gut schießen können.

Im Namen des Vorstandes des BBSV möchte ich mich bei Andreas Schwotzer, Teo Engels und den Helfern bedanken, für die hervorragende Arbeit vor, während und nach dem Wettkampf.

Ein Dank auch an die Kampfrichter für ihre Arbeit, die es bei solchen Bedingungen nicht immer leicht hatten, den Überblick zu behalten. Das ein Wettkampf unter solchen Bedingungen so gut abläuft, ist der Verdienst aller Beteiligten, ob Sportler oder Veranstalter. Fairness beim Wettkampf, wie wir es als Kampfrichter in Cottbus erlebt haben, ist eine Grundvoraussetzung dafür.

Ich hoffe, dass die nächsten anstehenden Wettkämpfe unter besseren Bedingungen stattfinden können und wünsche allen Bogensportlern

 

Alles ins Kill und alles ins Gold

 

Bernd Tzschoppe

Präsident des BBSV

 

 

 

 


Verbandstag des BBSV

Am 23. Februar 2013 trafen sich die Vereine des Brandenburger Bogensportverbandes zu ihrem diesjährigen Verbandstag.

 

Wie alle Jahre wieder wurde der Verbandstag in der "Fähre" in Strausberg durchgeführt.

An dieser Stelle möchte ich der Leitung des Lokals recht herzlich für die seit Jahren hochwertige gastronomische Betreuung bedanken.

 

Auf der Tagesordnung standen die Rechenschaftsberichte des Präsidenten, des Sportwartes, des Jugendwartes, des Breitensportes und dem Kassenbericht wie auch der Finanzplan.

Auf Grund der guten Arbeit im zurückliegenden Jahr konnten in allen Rechenschaftsberichten gute und positive Ergebnise dargelegt werden, aber auch kritische Punkte welche in diesem Jahr unbedingt geändert werden müssen wurden angesprochen.

 

Entsprechend dem Beschluss des Verbandstages von 2012 wurde die Satzung und die Geschäftsordnung desd BBSV überarbeitet und einstimmig durch die Delegierten angenommen.

 

Bei der Wahl des neuen Präsidiums des BBSV wurden nachfolgende Sportfreunde einzeln und einstimmig gewählt:

           Präsident                                         Bernd Tzschoppe

           1. Vizepräsident                               Rainer Köhn

           Kassenwart                                      Olaf Ludwig

           Sportwart                                        Hans-Heinrich Schweiger

           Jugendwart                                      Jens Lingel

           als Beisitzer                                     Reiner Köhn  

 

Das Präsidium des BBSV freut sich auch für 2013 auf die gute und konstruktive Zuasammenarbeit mit den Vereinen.

 

Durch die wie gewohnt straffe und ziekgerichtete Führung durch den Versammlungsleiter Peter Parzyjegla ging der Verbandstag wieder reibungslos über die Bühne, hierfür möchten wir uns als Präsidium

recht herzlich bedanken.

 

Rainer Köhn

1. Vizepräsident

 

 

Kampfrichter und Übungsleiterlehrgang 2012

 

 

Am 2. Dezemberwochenende wurde der alljährliche Kampfrichter und Übungsleiterlehrgang des Brandenburger Bogensportverbandes in der Fähre Strausberg durchgeführt.

Nach der Eröffnung durch den Präsidenten Bernd Tzschoppe übernahm Jürgen Hodek und brachte uns zum Thema "Koordinative Fähigkeiten und Funktionsgymnastik im Fitnesstraining für den Bogensport" nicht nur geistig af den neusten Stand der Erkenntnisse. So wurden neben dem theoretischen Unterricht auch praktische Elemente der Funktionsgymnastik und der Bewegungskoordination durch alle Telnehmer geübt.

Den zweiten Teil des Lehrganges gestaltete in altbewerter Form Peter Parzyjegla.

Also auf zu neuen Taten im Training in den Vereinen und faire Wettkämpfe im Sportjahr 2012 / 2013.

 

Rainer Köhn



1. Wolfgang Jäger Gedenkturnier

Am 03.11.2012 wurde in der Schwedter PCK Halle das 1. Wolfgamg Jäger Gedenkturnier durchgeführt.

An diesem Turnier beteiligten sich mehr als 50 aktive Schützen des Brandenburger Bogensportverbandes.

In Erinnerung und zum Andenken an unseren leider viel zu früh verstorbenen Präsidenten und Vorsitzenden der SG "Einheit" Schwedt Heinersdorf Wolfgang Jäger wurde ein Wanderpokal gestiftet, welcher durch den KSC Strausberg gewonnen wurde.

Die Schützen des KSC errangen den Pokal mi einem Durchschnittsresultat von 484 Ringen, vor Pneumant Fürstenwalde und der SSV PCK 90 Schwedt.

Beachtenswert war bei diesem Wettkampf, das aus den beiden Oderstadtvereinen zwölf Schützen ihren ersten Wettkampf bestritten haben., was für die Zukunft hoffen lässt.

Den Tagesbestwert erreichte Rolf Neumann mit 555 Ringen bei den Compountschützen, wobei seine Frau Giesela bei den Ü-65 Compountschützen mit 463 Ringen neuen deutschen und Landesrekord geschossen hat.

Mit diesem Wettkampf konnten bereits die ersten Grundlagen für eine Teilnahme an der Landes- und Deutschen Meisterschaft gelegt werden.

 

Als nächste Möglichkeiten zur Qualifizierung sind Wettkämpfe in Strausberg, Luckau, Zepernik und Lindenberg im Wettkampfkalender vorgesehen.

 

Rainer Köhn

Der Pokal
Druckversion Druckversion | Sitemap
© bbsv-bogensportweb.de

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.